JUSTUS-VON-LIEBIG SCHULE

ORT:

Heufeld - Bruckmühl

BAUMAßNAHME:

Umbau

PROJEKTART:

Raumkonzept für einen Snoezelraum

JAHR:

2012

FLÄCHE:

ca. 40 qm

PROJEKTDAUER:

2 Monate

FERTIGSTELLUNG:

November 2011

In der Justus-von-Liebig Schule sollte für die Schüler ein Snoezelraum geplant werden.              

Herkunft & Name: Snoezelen kommt aus dem niederländischen und setzt sich aus snuffelen (schnüffeln) und doezelen (dösen, Duden: "gedankenlos dasitzen)" zusammen.

Mit dem Neugewinn eines Snoezelraumes wird ein Ort geschaffen für geistiges und körperliches Loslassen & Entspannen, Stimulierung der Wahrnehmung, Erhöhung der Kontaktfähigkeit, Erleichterung der Integration in soziale Strukturen, Ausbrechen aus dem Alltag, Spaß haben und wo man sich schlichtweg wohl und geborgen fühlt.

Diese Grundgedanken und Anforderungen wurden hier umgesetzt. Warme Holztöne in der Unterkonstruktion, bedruckte Glasscheiben mit wehenden Grashalmen und eine Strukturwand in Weiß. Die Sitzfläche in der Mitte ist durch weiche Polster ausgestattet. Die vertiefung in der Mitte kann zum im Kreis Sitzen einer Gruppe genutzt werden. Die Decke ist das Highlight. Wellenförmig wurden weiße, nicht entflammbare Stoffbahnen an der Decke angebracht und werden indirekt mit Farbwechsel beleuchtet. Da der gesamte Raum extra in weiß gehalten wurde, kommt der Farbwechsel auf diese Weise besonders gut zur Geltung und taucht den Raum immer in eine andere Atmosphäre.


PROJEKTGESCHICHTE