DEUTSCHES HERZZENTRUM MÜNCHEN

ORT:

München

BAUMAßNAHME:

Ausbau zweier Hybrid-OPs

PROJEKTART:

Umbau im Bestand

JAHR:

2018 / 2019

FLÄCHE:

ca. 250 qm

PROJEKTDAUER:

4 Monate Umbauphase; 3,5 Monate Planungsphase ab Freigabe des Entwurfs und der Schätzkosten

FERTIGSTELLUNG:

Oktober 2019

Im Deutschen Herzzentrum München wurden zwei Hybrid OP´s während des laufenden OP-Betriebs in einem hygienisch hochsensiblen Bereich neu ausgebaut. Diese Baumaßnahme zeichnete sich vor allem durch eine hohe technische Komplexität unter großem Zeitdruck aus, um die Ausfallzeiten so gering wie möglich zu halten. Die Geräteausstattung erfolgte durch Philips.

Die größte Herausforderung stellte die Kollisionsplanung der Zwischendecke dar, die für die Positionierung der Deckenversorgungseinheiten wie Monitore und Licht unter Berücksichtigung aller Anforderungen (Lüftung, Beleuchtung, medizinische Gase, statisch erforderliche Unterkonstruktionen an der Rohdecke) exakt aufeinander abgestimmt sein musste, um einen reibungslos laufenden OP-Betrieb zu gewährleisten. Durch ein Team von Spezialisten und Fachplanern konnten die OP´s planmäßig in Betrieb genommen werden und gehören zu den modernsten ihrer Art in Deutschland.

PROJEKTGESCHICHTE

Vorher
pfeilNachher