ORT:

Freising

BAUMAßNAHME:

Einbau einer zweiten Kardio-Vaskular-Anlage

PROJEKTART:

OP-Umbau im Bestand

JAHR:

2012

FLÄCHE:

260 qm

PROJEKTDAUER:

6 Monate

FERTIGSTELLUNG:

2012/2013

Das Klinikum Freising entschied sich 2012 dazu, eine zweite Kardiovaskular-Anlage zu etablieren.Der OP-Ausbau einschließlich Zubehörräumen wurde dann von perner architekten + ingenieure geplant. 

Die vorhandene Anlage wurde im Zuge der Umbaumaßnahmen durch eine neue Philips-Anlage ersetzt. Die gesamte Technikperipherie musste dafür auf die zwei Systeme angepasst und erweitert werden. Hierzu wurde ein neues Lüftungsgerät örtlich nah verbaut. Der Umbau wurde dabei im laufenden Betrieb durchgeführt: Eine Kardioanlage samt OP musste immer in Betrieb sein können - auch für Notfälle. 

Die zeitlichen und organisatorischen Anforderungen an alle Beteiligten waren enorm, aber der Zeitplan wurde gehalten. Ebenso mussten Brandschutzanforderungen und Klinik-Ruhezeiten beachtet und eingehalten werden.Das Möbeldesign wurde gesamtheitlich unter Beachtung der Hygienerichtlinien gestaltet. 

PROJEKTGESCHICHTE

Vorher
pfeilNachher